DIY

Scherben bringen Glück – Eine schöne Erinnerung an den Polterabend

Scherbenbild

Die Hochzeitssaison nimmt langsam an fahrt auf und was macht man üblicherweise vor einer Hochzeit? Genau, einen Polterabend. Deswegen wollte ich meine Erinnerung an unseren Abend mit euch teilen. Der ist zwar schon ein Weilchen her, aber ich denke die Idee ist genauso toll wie vor 3 1/2 Jahren.

Ich wollte damals etwas machen was ich mir in unser trautes Heim hängen kann und immer daran erinnert werde wie schön der Abend war. Für die Hochzeit engagiert man extra einen tollen Fotografen und sucht sich die schönsten Ringe aus, denn das sind die Dinge die einem nach der Hochzeit bleiben und was ist mit dem Polterabend? Viele liebe Menschen wünschen einem das nur das Beste, es wird getrunken, gegessen und mächtig gefeiert. Was am Ende bleibt ist ein riesen Scherbenhaufen – im wortwörtlichen Sinn. Denn an einem Polterabend wird kräftig gepoltert, sprich eine menge altes Porzellan wird kaputt gemacht. Man sagt ja nicht umsonst: Scherben bringen Glück.

Genau diese Scherben brauchen wir für unsere schöne Erinnerung an den Polterabend. Es geht nämlich ganz einfach. Dafür braucht ihr nur aus dem Scherbenhaufen eine Schippe voll vom zerbrochenen Porzellan und einen Bilderrahmen in dem ein Blatt weißes Papier eingelegt ist, sowie Heißkleber.

DSC_0881

Nun sucht ihr euch die schönsten Stücke aus und arrangiert sie euch auf den Bilderrahmen wie ein Mosaik. Sobald es euch gefällt könnt ihr die Scherben auch schon mit dem Heißkleber direkt auf das Glas kleben. Ein kleiner Tipp noch, spart nicht mit dem Kleber. Es macht nichts wenn es hier und da etwas heraus quillt, den sieht man kaum noch wenn das Bild später es an der Wand hängt. Jetzt noch gut trocknen lassen und aufhängen. Mein Bild habe ich in der Küche hängen.

Ich hoffe euch gefällt die Idee genauso gut wie mir. Eure Caren.

DSC_0886

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.